dein-elektriker-info.de

Elektroinstallation


Ohne Strom geht in einem Haus nichts. In neuen Objekten brauchen die Heizung, die Rollläden und andere Geräte elektrische Energie. Die Energie kommt entweder über das Versorgungsnetz in das Haus oder mithilfe der Photovoltaikanlage. Im Haus sorgen viele Meter Kabel dafür, dass der Strom dort ankommt, wo dieser benötigt wird. Der Begriff Elektroinstallation umfasst dabei nahezu alle Niederspannungsanlagen in Häusern unterschiedlicher Art. Dies betrifft neben Steckdosen und Beleuchtung auch Anlagen zur Stromerzeugung, Datenverbindungen und Heizungsanlagen, welchem vor allem für ein Smart Office bedeutend sind. Eine exakte Planung einer elektrischen Installation ist für Gebäude, Groß- und Fertigbauten ist deshalb unerlässlich. Der Arbeitsbereich eines Elektrikers ist sehr groß. Der Fachmann für Gebäude- und Energietechnik bzw. der Elektroinstallateur ist für sämtliche elektrischen Komponenten in einem Haus zuständig. Dies betrifft überwiegend die Instandhaltung und die Errichtung von Beleuchtung, Leitungen, Kabel und Hausanschlüsse. Die bedeutendste Vorschrift für einen Elektrohandwerker ist die DIN VDE 0100. Diese enthält alle generellen Vorschriften über die Elektroanlagen für Gewerbebauten und Wohngebäuden und legt fest, worauf bei der Inbetriebnahme und der Errichtung zu achten ist. Zudem schreibt sie alle Prüfungen für die Betriebssicherheit vor. Alle Vorschriften der DIN 1053 sind wichtig, falls es nur möglich ist, Elektroleitungen im schon fertigen Mauerwerk in den Vorrichtungen zu verlegen. Die geltenden Normen stellen eindeutige Regeln bezüglich der Tiefe, Länge und der Breite auf, an die eingehalten werden müssen, um die Stabilität der Wände zu garantieren.

Funkklingel


Eine Funkklingel ist eine Klingelanlage, welche nicht über Kabel, sondern über Funklösungen hergestellt wird. Hierbei gibt es einige Dinge zu beachten, um die beste Lösung für den Bereich zu erreichen. Die Handwerker versuchen hier mit ihrem besten Wissen alle Fragen zu beantworten und somit zum Ergebnis zu kommen. Funkklingeln sind besonders interessant in jener Hinsicht, dass diese eine günstige Alternative zu den kabelgebundenen und herkömmlichen Klingelanlagen bieten. Vor allem dort, wo die Installation der kabelgebundenen Klingel unmöglich oder sehr erschwert wird, kann eine Funkklingel zum Einsatz kommen. In Bezug auf Design und die Optik legen viele Menschen einen großen Wert auf eine Funkklingel. Generell richtet sich ein Türgong mit Funkanlage unvermindert an alle Verbraucher, denn der Besuch kündigt sich in den allermeisten Fällen durch das Klingeln an der Wohnungs- oder der Haustür an. Wenn das Zuhause mit einer Klingel ausgestattet werden muss, dann raten Experten dazu, gleich eine neue Funkklingel zu installieren. Auch ein Umstieg auf eine solche Klingel ist möglich. Der häufigste und wesentliche Grund, eine Funkklingel anzuschaffen, ist eine unzureichende Leistung der bestehenden Klingel. Wenn es in dem Haus viele „tote Winkel“ gibt, in welchen der Klingelton für die Besitzer nicht mehr zu hören ist, dann ist eine Funkklingel eine sehr gute Idee. Dies gilt auch für den Fall, wenn der normale Klingelton zu leise ist und die Besitzer diesem zum Beispiel beim Geschirrabspülen oder beim Staubsaugen leicht überhören.

Netzwerkkabel


Mit dem Netzwerkkabel, welches oft als „Patchkabel“ bezeichnet wird, lassen sich netzwerkfähige Geräte wie Notebook, Computer Media-Player oder Fernseher effizient und schnell mit dem eigenen Netzwerk sowie mit dem Internet verbinden. Es gibt unterschiedliche Längen und Kabel mit verschiedenen Zertifizierungen. Die Netzwerkkabel müssen generell gut abgeschirmt sein, damit die Daten effizient und ungestört über das Kabel gesendet werden. Sonst werden die Signale durch andere elektrische Geräte gestört. Netzwerkkabel verbinden Teilnehmer und Stationen in einem Computernetzwerk zu einem lokalen Netz, dem Local Area Network (LAN).

SAT-Kabel


SAT-Kabel besitzen meistens ein F-Stecker für einen Anschluss am SAT-Receiver, Koaxkupplung für einen Fernseher oder für Antennenkabel mit einem Koaxstecker. Maßgeblich werden SAT-Kabel für die Verbindung von einer Anschlussdose im Wandbereich bis zum Receiver bzw. Fernseher verwendet. Durch eine Übertragung von Ton- und Bildsignalen über das verlegte Koaxialkabel kann an der Antennendose ebenfalls ein Radio angeschlossen werden. Hierbei ist das Dielektrikum ist eine nichtleitende und isolierende Substanz, welche das elektrische Feld aufrechterhält und den inneren Leiter gänzlich umschließt und diesen schützt. Die Metall- bzw. die Abschirmfolie sowie das Drahtgeflecht schaffen zusammen die Schirmung und werden Außenleiter genannt. Die Schirmung hat die Aufgabe die Übertragung der Signale des Innenleiters von elektromagnetischen Störungen von außen zu schützen. Zugleich dient die Schirmung des SAT-Kabels als Erdung und ist damit sehr wichtig für den Zweck eines solchen Kabels.

Wechselschaltung


Wer einen Verbraucher von verschiedenen Stellen unabhängig voneinander aus- oder einschalten möchte, der greift dabei meistens auf eine Wechselschaltung zurück. Dies bietet sich zum Beispiel für das Licht an, da dieses dann an der Tür oder woanders im Haus betätigt werden kann. Dabei wird der Außenleiter und damit die ungeschaltene und stromführende Phase nur an den ersten Schalter gelegt, während ein Licht mit der geschalteten Phase am andern Wechselschalter angeschlossen ist. Dass der Strom zwischen diesen Schaltern hin und her fließen kann, sind die beiden mit kommunizierenden Adern verbunden. Eine solche Wechselschaltung wird benutzt, um Licht von mehreren Schaltstellen ein- und auszuschalten. Anwendung findet sie zum Beispiel in Fluren, um an zwei Stellen das Licht anschalten zu können. Für mehr als zwei Stellen wird eine Kreuzschaltung benutzt. Zwischen den beteiligten Schaltern werden zwei korrospondierende Leitungen verbunden. Wie in dem passenden Schaltplan zu erkennen ist, werden die beiden Korrospondierenden zwischen den Schaltern angeschlossen.

Video-Türsprechanlage


Eine Video-Türsprechanlage ist ein spezielles System zur Kommunikation, welches die Verständigung zwischen Besucher und Gast an der Haus- oder Gartentür ermöglicht. Vor dem Kauf ist es besonders wichtig zu klären, wie viele Einheiten gekauft werden müssen. Entsprechend der Zahl der Parteien in einem Haus sollten diese ein Set mit einer hinreichenden Zahl an Einheiten kaufen. Alternativ hierzu ist die Anschaffung von erweiterbaren Systemen ratsam. Die Bauart spielt ebenfalls eine Rolle. Wichtig ist dabei, ob die Kabel für ein 2-Draht-System verbaut sind. Wenn noch gar keine Kabel verlegt sind, sollten die Besitzer auf jeden Fall zu einem speziellen Funk-System greifen.

Thermostat-Fußbodenheizung


Wie auch mit Heizkörpern lassen sich die Temperaturen im Raum bei einer Fußbodenheizung ebenfalls über ein Thermostat steuern. Das Bauteil misst hierbei kontinuierlich, wie warm es in einem bestimmten Bereich des Hauses ist und kann die Leistung einer Flächenheizung optimal einstellen. Hierbei hilft ein passendes Raumthermostat für die Fußbodenheizung, für welches es verschiedene Arten es gibt. Der Raumthermostat für die Fußbodenheizung ist ein spezieller Regler zur Einstellung der Temperatur in den Bereichen oder den Zimmern eines Gebäudes. Dieser bestimmt die aktuellen Temperaturen über einen eingeschlossenen Fühler und gleicht sie mit dem voreingestellten Wert ab. Ergibt sich hierbei eine Differenz, dann leitet er das Signal zu den Stellantrieben, welche die passenden Heizkreise absperren oder öffnen. In vielen Installationen verbindet eine Anschlussleiste bzw. eine Schaltlogik an dem Verteiler der Heizung den Thermostat mit den Antrieben, welche direkt auf einem Verteilerbalken stehen.

Indirekte Beleuchtung


Die indirekte Beleuchtung unter einer Decke oder an der Wand taucht das eigene Zuhause in einen sanften Schein, macht die Zimmer einladend und lässt die Möbel schwebend erscheinen. Das indirekte Licht ist damit ein dekoratives Element, um die Räume zu gestalten. Was ein direktes Licht ist, erklärt sich nahezu von allein. Es handelt sich hierbei um eine sichtbare und direkte Lichtquelle wie bei zum Beispiel einer Leseleuchte. Ein solches direktes Licht ist nicht schön, wenn eine gemütliche Stimmung geschaffen werden soll. Bei einem indirekten Licht sendet eine versteckte Quelle das Licht an eine helle Wand, die das Licht dann reflektiert. So kann gesagt werden, dass diese das Licht auf sanfte Art und Weise streut und im Raum angenehm verteilt. Mit LED-Lichtleisten oder -Stripes lässt sich eine indirekte Beleuchtung schnell erzeugen. Immer dann, wenn das Licht nicht direkt auf Objekte fallen kann, sondern zuerst von Böden und von Wänden reflektiert wird, wird von einer indirekten Beleuchtung gesprochen.

Lampe anschließen


Eine neue Lampe ist gekauft und soll dann so schnell wie möglich zur Anwendung kommen. Ehe die Besitzer mit der Installation der neuen Lampe beginnen, müssen diese vorher auf jeden Fall die Sicherung herausdrehen, um die Gefahr eines Stromschlages zu vermeiden. Hierbei reicht es nicht aus, alle Lichtschalter im jeweiligen Zimmer auszuschalten. Am sichersten ist es, wenn die Handwerker den Schalter für den Stromkreis im Sicherungskasten ausschalten. Im Anschluss können diese mit Hilfe eines Phasentesters prüfen, ob kein Strom fließt. Hierzu wird einfach den Knopf am Schluss des Phasenprüfers gedrückt. Dieser kann im Baumarkt gekauft werden. Dieser wird an die Kabel direkt halten, welche aus der Decke kommen. Wenn dabei die Lampe des Phasenprüfers rot aufleuchtet, dann fließt Strom durch die Kabel – die Handwerker haben in diesem Fall haben die falsche Sicherung herausgedreht. Der Vorgang muss dann wiederholt werden.

Eine neue Elektroinstallation hilft in älteren Häusern vielen Mietern, Problemen der Vergangenheit zu entgehen, welche alte Wohnungen, welche elektrische Problemen haben häufig heimsuchen.


Wer seine Elektroinstallation in den eigenen vier Wänden erneuern oder neu planen will, sollte zunächst alle gewünschten elektrischen Komponenten auswählen. Damit sind Steckdosen, Netzwerke, Komponenten der Belüftung und andere elektrische Installationen eines Hauses oder einer Wohnung gemeint. Anschließend muss eingeschätzt werden, was bei der Installation wirklich gebraucht wird. Auch müssen die Kosten der einzelnen elektrischen Komponenten berücksichtigt werden. Die tatsächlich aufgewendeten Gesamtkosten sollten sich zudem im beabsichtigten Budget bewegen. Wenn man die Installation von einem Fachbetrieb der Region ausführen lassen will, sollte man sich zunächst über Angebote lokaler Firmen informieren. Es ist allerdings oft schwierig, den Überblick bei den vielen Angeboten zu behalten.

Eine Funkklingel ersetzt eine Türklingel. Sie ist in der Regel aus Edelstahl gefertigt, und dient einer moderneren und praktischeren Lösung.


Eine Funkklingel ist heutzutage die bevorzugte praktische Anwendung, Bewohner eines Hauses oder einer Wohnung darüber zu informieren, dass an der Haustür jemand um Einlass bittet. Wie der Name der Funkklingeln vermuten lässt, arbeitet sie ganz ohne Kabel über Funk. Die Empfängereinheit und der Sender (ausgelöst von einer Person, die um Eintritt bittet) kommunizieren drahtlos miteinander. Der Sender stellt dabei den Auslöser der Klingel dar, der den Klingelknopf drückt. Der Empfänger kann dagegen überall im Innern des Hauses installiert werden. Wer den Klingelknopf drückt, sendet über Funk dabei ein Signal an den Empfänger. Dieser kann erkennen, ob es sich um einen Freund oder eine unbekannte Person handelt, um den Besucher hereinzulassen, oder auch nicht.

Es ist wichtig, das richtige Netzwerkkabel zu wählen. Ohne eines eigenen Netzwerks hat man keine Verbindung ins Internet. Eine hochqualitative Verkabelung stellt eine zuverlässige Verbindung her.


Ein Netzwerkkabel stellt eine leistungsfähige und sichere Verbindung bis in die letzten Winkel eines Hauses oder einer Wohnung her, ohne an der Qualität der Anbindung büßen zu müssen. Das ist das Ziel der meisten Bewohner eines Heims, die alle nötigen Vorteile eines Heim-Netzwerks ausschöpfen wollen. Diese Kabel werden oft auch als Ethernet- oder Patchkabel bezeichnet. Sie sind aus der modernen Multimedia-Verkabelung heute nicht mehr wegzudenken. Sie sind mittlerweile in unterschiedlichen Ausführungen, wie mittels Glasfaser oder Kupfer erhältlich. Aber keine Sorge. Private Einrichter eines Netzwerkes müssen kein großes Wissen bei ihrer Installation aufbringen. Dennoch müssen diese sich mit dem Thema auseinandersetzen, weil der Einsatz minderwertiger Materialien schnell zur Unzufriedenheit führt.

Welches SAT Kabel sollte verwendet werden, um beispielsweise bei einem modernen HD Flachbildfernseher die beste Bildqualität zu erreichen?


Für die Übertragung digitaler Signale ist ein SAT Kabel von hoher Qualität die erste Wahl, weil der bestmögliche Empfang von einer SAT Anlage zu modernen TV-Gerät erst übertragen werden muss. Eine gute Satelliten-Anlage, die mit einem mit hochwertigem LNB-Receiver ausgestattet ist, ist die Basis einer hervorragenden Bildqualität. Trotzdem kommt die gewünschte Bildqualität manchmal nicht am Empfangsgerät an. Der Laie kommt meist nicht auf deren Ursache. Die besten Satelliten-Anlagen bringen in der Regel nichts, wenn Verluste bei der Übertragung der Signale entstehen. Um dem abzuhelfen, kommen Koaxial-Kabel zum Einsatz. Doch welches dieser Kabel ist das Beste? Wie viel dB sollte dieses haben? Diese und ähnliche Fragen stellen sich viele Benutzer, die nur wenig Erfahrung in diesem Bereich besitzen.

Eine Wechselschaltung kommt zum Einsatz, wenn zwei verschiedene Verbraucher mit nur zwei Schaltern verbunden werden sollen. Dabei handelt es sich um zwei Schalter in einem Gerät.


Man kann zur einfacheren Erklärung auch sagen, dass bei einer Wechselschaltung zwei Schalter in nur einer einzelnen Gerätedose untergebracht sind. Damit kann man zwei Schalter von nur einem Schalter aus bedienen. Leider kommt in der Praxis öfters eine Verwechslung vor, welche auf den ersten Blick kaum unterschieden wird. Ein Wechselschalter schaltet beispielsweise ebenso zwei Leuchtgruppen, wie es auch ein Doppelwechselschalter tut. Beides sind oft Wippschalter, die mit einer Doppelwippe ausgestattet sind. Man kann sie jedoch an ihren Anschlussklemmen unterscheiden. Ein Doppelwechselschalter besitzt sechs Anschlussklemmen. In diesem sind zwei Wechselschalter in einem einzigen Schalter untergebracht.

Der Einsatz einer Video Türsprechanlage ermöglicht Gesichter von Personen, anstatt ihrer Stimme zu erkennen, die Einlass erwünschen.


Viele Bauherren und Renovierer müssen sich irgendwann mit den Themen einer Türklingel oder Türsprechanlage beschäftigen. Während einige schon klare Vorstellungen haben mögen, wollen sich andere sich vor ihrer Anschaffung erst mit Informationen versorgen. Grundsätzlich ist unter einer Video Türsprechanlage ein Gerät zu verstehen, welches der Datenübertragung (eines Video-Bildes) dient. Immer mehr Haushalte rüsten sich mit dieser Technologie aus, da diese Sprechanlagen viele Vorteile bieten. Denn dank moderner Technologien können diese Geräte weitaus mehr, als nur die Sprache zu übertragen. Eine Türsprechanlage besteht in der Regel aus nur zwei Komponenten: vor der Tür wird die menschliche Sprache des Besuchers in elektrische Impulse umgewandelt, um an die Empfängerseite geschickt zu werden. Dort werden die elektrischen Signale wieder in Sprache umgewandelt. Handelt es sich bei der Anlage um eine Gegensprechanlage, können beide Stationen sowohl Signale senden, als auch empfangen.

Eine Thermostat Fußbodenheizung sorgt jederzeit für eine behagliche Wohnraumtemperatur. Dank ihres Thermostats regelt sie die Temperatur automatisch.


Ein optimales Raumklima ist für den Wohnkomfort unerlässlich. Viele Wohnungen sind heute daher mit Fußbodenheizungen ausgestattet. Sie sorgt besonders unter den Füßen für eine angenehme Wärme. Bei ihr gibt es unterschiedliche Varianten. Viele dieser waren in der Vergangenheit Speicherheizungen, welche den vorher gespeicherten Nachtstrom am Tag in Wärme umwandeln. Das half Stromkosten zu sparen. Allerdings nimmt das Angebot an Nachtstromtarifen stetig ab, dass diese Heizungen weniger beliebt als früher sind. Unabhängig von diesen Tarifen arbeitet die Thermostat Fußbodenheizung, welche direkt unter dem Fußboden verlegt wird. Wer Parkett-, Laminat- oder Fliesenböden verlegte, kann problemlos eine Elektro Fußbodenheizung installieren. Dazu werden in einem bestehenden Boden spezielle Heizkabel verlegt.

Eine indirekte Beleuchtung entsteht, wenn das Licht nicht direkt, sondern abgeschirmt von Decken oder Wänden reflektiert wird, um diese auszuleuchten.


Die indirekte Beleuchtung erzeugt ein warmes und weiches Licht ohne Schatten, da die Reflektierung das Licht streut. Diese Art der Beleuchtung kann hinter abgehängten Decken oder einer Insellösung installiert werden. Sie kann zudem über spezielle Lampen, wie Wandleuchten, Deckenfluter oder Spots erzeugt werden. Eine geschickt installierte Beleuchtung erzeugt eine völlig neue Raumwirkung. Es ist faszinierend zu sehen, welche Lichtwirkungen damit in verschiedenen Räumen geschaffen werden können. Die Beleuchtung eines Raumes beeinflusst entscheidend die aktuelle Stimmung, in der man sich befindet. Dagegen erzeugt eine normale Raumbeleuchtung, in der sich die Lichtquelle in der Regel in der Mitte eines Raumes befindet nur selten Wohlfühlatmosphäre. Eigentlich ist sie langweilig.

Sie wollen eine neue Lampe anschließen? Dann folgen Sie bitte einigen wichtigen Schritten, dass bei der Installation von Leuchten und Lampen nichts schiefgehen kann.


Endlich ist es so weit. Das Zimmer wurde renoviert, alle Tapeten hängen an der Wand, übrige Wände und Decken wurden mit Farbe bestrichen. Nun ist es an der Zeit, die neue Lampe anschließen zu können. Beim Arbeiten am heimischen Stromnetz haben viele Handwerker vor diesem einen enormen Respekt. Und mit Recht. Bei unsachgemäßen Ausführungen kann ein lebensbedrohlicher Stromschlag die Folge sein. Werden jedoch Sicherheitsregeln eingehalten, muss der Handwerker davor weniger Respekt haben. Es handelt sich dabei um eine der einfacheren Tätigkeiten von Elektroinstallationen. Trotzdem ist es wichtig, Sicherheitshinweise zu beachten, die für jede Installation gelten. Wer sich bei der Installation von Lampen und anderen elektrischen Geräten unsicher ist, sollte diese von Profis ausführen lassen. Andernfalls eigene Arbeiten zumindest von diesen überprüfen zu lassen. In Wohnzimmern sollte das Licht eher warm und gemütlich wirken, während der Flur, das Bad oder Treppenhaus hell erleuchtet werden sollten. Gerade beim Einsatz der neuen LED-Lampen ist es nicht immer einfach zu bewerkstelligen, den optimalen Leuchtentyp ausfindig zu machen. Wenn die passende Leuchte gefunden wurde, muss diese montiert und angeschlossen werden. Lichtlösungen, bei denen bisher von Halogen-, beziehungsweise Glühbirnen zum Einsatz kamen, wurden in der vergangenen Zeit von LED-Lampen verdrängt. Trotz ihres relativ hohen Preises werden heute alle Anwendungen von ihnen abgedeckt. Ihre Vorteile wiegen heute ihre Nachteile deutlich auf.

Eine neue Elektroinstallation hilft in älteren Häusern vielen Mietern, Problemen der Vergangenheit zu entgehen, welche alte Wohnungen, welche elektrische Problemen haben häufig heimsuchen.


Wer seine Elektroinstallation in den eigenen vier Wänden erneuern oder neu planen will, sollte zunächst alle gewünschten elektrischen Komponenten auswählen. Damit sind Steckdosen, Netzwerke, Komponenten der Belüftung und andere elektrische Installationen eines Hauses oder einer Wohnung gemeint. Anschließend muss eingeschätzt werden, was bei der Installation wirklich gebraucht wird. Auch müssen die Kosten der einzelnen elektrischen Komponenten berücksichtigt werden. Die tatsächlich aufgewendeten Gesamtkosten sollten sich zudem im beabsichtigten Budget bewegen. Wenn man die Installation von einem Fachbetrieb der Region ausführen lassen will, sollte man sich zunächst über Angebote lokaler Firmen informieren. Es ist allerdings oft schwierig, den Überblick bei den vielen Angeboten zu behalten.

Eine Funkklingel ersetzt eine Türklingel. Sie ist in der Regel aus Edelstahl gefertigt, und dient einer moderneren und praktischeren Lösung.


Eine Funkklingel ist heutzutage die bevorzugte praktische Anwendung, Bewohner eines Hauses oder einer Wohnung darüber zu informieren, dass an der Haustür jemand um Einlass bittet. Wie der Name der Funkklingeln vermuten lässt, arbeitet sie ganz ohne Kabel über Funk. Die Empfängereinheit und der Sender (ausgelöst von einer Person, die um Eintritt bittet) kommunizieren drahtlos miteinander. Der Sender stellt dabei den Auslöser der Klingel dar, der den Klingelknopf drückt. Der Empfänger kann dagegen überall im Innern des Hauses installiert werden. Wer den Klingelknopf drückt, sendet über Funk dabei ein Signal an den Empfänger. Dieser kann erkennen, ob es sich um einen Freund oder eine unbekannte Person handelt, um den Besucher hereinzulassen, oder auch nicht.

Es ist wichtig, das richtige Netzwerkkabel zu wählen. Ohne eines eigenen Netzwerks hat man keine Verbindung ins Internet. Eine hochqualitative Verkabelung stellt eine zuverlässige Verbindung her.


Ein Netzwerkkabel stellt eine leistungsfähige und sichere Verbindung bis in die letzten Winkel eines Hauses oder einer Wohnung her, ohne an der Qualität der Anbindung büßen zu müssen. Das ist das Ziel der meisten Bewohner eines Heims, die alle nötigen Vorteile eines Heim-Netzwerks ausschöpfen wollen. Diese Kabel werden oft auch als Ethernet- oder Patchkabel bezeichnet. Sie sind aus der modernen Multimedia-Verkabelung heute nicht mehr wegzudenken. Sie sind mittlerweile in unterschiedlichen Ausführungen, wie mittels Glasfaser oder Kupfer erhältlich. Aber keine Sorge. Private Einrichter eines Netzwerkes müssen kein großes Wissen bei ihrer Installation aufbringen. Dennoch müssen diese sich mit dem Thema auseinandersetzen, weil der Einsatz minderwertiger Materialien schnell zur Unzufriedenheit führt.

Welches SAT Kabel sollte verwendet werden, um beispielsweise bei einem modernen HD Flachbildfernseher die beste Bildqualität zu erreichen?


Für die Übertragung digitaler Signale ist ein SAT Kabel von hoher Qualität die erste Wahl, weil der bestmögliche Empfang von einer SAT Anlage zu modernen TV-Gerät erst übertragen werden muss. Eine gute Satelliten-Anlage, die mit einem mit hochwertigem LNB-Receiver ausgestattet ist, ist die Basis einer hervorragenden Bildqualität. Trotzdem kommt die gewünschte Bildqualität manchmal nicht am Empfangsgerät an. Der Laie kommt meist nicht auf deren Ursache. Die besten Satelliten-Anlagen bringen in der Regel nichts, wenn Verluste bei der Übertragung der Signale entstehen. Um dem abzuhelfen, kommen Koaxial-Kabel zum Einsatz. Doch welches dieser Kabel ist das Beste? Wie viel dB sollte dieses haben? Diese und ähnliche Fragen stellen sich viele Benutzer, die nur wenig Erfahrung in diesem Bereich besitzen.

Eine Wechselschaltung kommt zum Einsatz, wenn zwei verschiedene Verbraucher mit nur zwei Schaltern verbunden werden sollen. Dabei handelt es sich um zwei Schalter in einem Gerät.


Man kann zur einfacheren Erklärung auch sagen, dass bei einer Wechselschaltung zwei Schalter in nur einer einzelnen Gerätedose untergebracht sind. Damit kann man zwei Schalter von nur einem Schalter aus bedienen. Leider kommt in der Praxis öfters eine Verwechslung vor, welche auf den ersten Blick kaum unterschieden wird. Ein Wechselschalter schaltet beispielsweise ebenso zwei Leuchtgruppen, wie es auch ein Doppelwechselschalter tut. Beides sind oft Wippschalter, die mit einer Doppelwippe ausgestattet sind. Man kann sie jedoch an ihren Anschlussklemmen unterscheiden. Ein Doppelwechselschalter besitzt sechs Anschlussklemmen. In diesem sind zwei Wechselschalter in einem einzigen Schalter untergebracht.

Der Einsatz einer Video Türsprechanlage ermöglicht Gesichter von Personen, anstatt ihrer Stimme zu erkennen, die Einlass erwünschen.


Viele Bauherren und Renovierer müssen sich irgendwann mit den Themen einer Türklingel oder Türsprechanlage beschäftigen. Während einige schon klare Vorstellungen haben mögen, wollen sich andere sich vor ihrer Anschaffung erst mit Informationen versorgen. Grundsätzlich ist unter einer Video Türsprechanlage ein Gerät zu verstehen, welches der Datenübertragung (eines Video-Bildes) dient. Immer mehr Haushalte rüsten sich mit dieser Technologie aus, da diese Sprechanlagen viele Vorteile bieten. Denn dank moderner Technologien können diese Geräte weitaus mehr, als nur die Sprache zu übertragen. Eine Türsprechanlage besteht in der Regel aus nur zwei Komponenten: vor der Tür wird die menschliche Sprache des Besuchers in elektrische Impulse umgewandelt, um an die Empfängerseite geschickt zu werden. Dort werden die elektrischen Signale wieder in Sprache umgewandelt. Handelt es sich bei der Anlage um eine Gegensprechanlage, können beide Stationen sowohl Signale senden, als auch empfangen.

Eine Thermostat Fußbodenheizung sorgt jederzeit für eine behagliche Wohnraumtemperatur. Dank ihres Thermostats regelt sie die Temperatur automatisch.


Ein optimales Raumklima ist für den Wohnkomfort unerlässlich. Viele Wohnungen sind heute daher mit Fußbodenheizungen ausgestattet. Sie sorgt besonders unter den Füßen für eine angenehme Wärme. Bei ihr gibt es unterschiedliche Varianten. Viele dieser waren in der Vergangenheit Speicherheizungen, welche den vorher gespeicherten Nachtstrom am Tag in Wärme umwandeln. Das half Stromkosten zu sparen. Allerdings nimmt das Angebot an Nachtstromtarifen stetig ab, dass diese Heizungen weniger beliebt als früher sind. Unabhängig von diesen Tarifen arbeitet die Thermostat Fußbodenheizung, welche direkt unter dem Fußboden verlegt wird. Wer Parkett-, Laminat- oder Fliesenböden verlegte, kann problemlos eine Elektro Fußbodenheizung installieren. Dazu werden in einem bestehenden Boden spezielle Heizkabel verlegt.

Eine indirekte Beleuchtung entsteht, wenn das Licht nicht direkt, sondern abgeschirmt von Decken oder Wänden reflektiert wird, um diese auszuleuchten.


Die indirekte Beleuchtung erzeugt ein warmes und weiches Licht ohne Schatten, da die Reflektierung das Licht streut. Diese Art der Beleuchtung kann hinter abgehängten Decken oder einer Insellösung installiert werden. Sie kann zudem über spezielle Lampen, wie Wandleuchten, Deckenfluter oder Spots erzeugt werden. Eine geschickt installierte Beleuchtung erzeugt eine völlig neue Raumwirkung. Es ist faszinierend zu sehen, welche Lichtwirkungen damit in verschiedenen Räumen geschaffen werden können. Die Beleuchtung eines Raumes beeinflusst entscheidend die aktuelle Stimmung, in der man sich befindet. Dagegen erzeugt eine normale Raumbeleuchtung, in der sich die Lichtquelle in der Regel in der Mitte eines Raumes befindet nur selten Wohlfühlatmosphäre. Eigentlich ist sie langweilig.

Sie wollen eine neue Lampe anschließen? Dann folgen Sie bitte einigen wichtigen Schritten, dass bei der Installation von Leuchten und Lampen nichts schiefgehen kann.


Endlich ist es so weit. Das Zimmer wurde renoviert, alle Tapeten hängen an der Wand, übrige Wände und Decken wurden mit Farbe bestrichen. Nun ist es an der Zeit, die neue Lampe anschließen zu können. Beim Arbeiten am heimischen Stromnetz haben viele Handwerker vor diesem einen enormen Respekt. Und mit Recht. Bei unsachgemäßen Ausführungen kann ein lebensbedrohlicher Stromschlag die Folge sein. Werden jedoch Sicherheitsregeln eingehalten, muss der Handwerker davor weniger Respekt haben. Es handelt sich dabei um eine der einfacheren Tätigkeiten von Elektroinstallationen. Trotzdem ist es wichtig, Sicherheitshinweise zu beachten, die für jede Installation gelten. Wer sich bei der Installation von Lampen und anderen elektrischen Geräten unsicher ist, sollte diese von Profis ausführen lassen. Andernfalls eigene Arbeiten zumindest von diesen überprüfen zu lassen. In Wohnzimmern sollte das Licht eher warm und gemütlich wirken, während der Flur, das Bad oder Treppenhaus hell erleuchtet werden sollten. Gerade beim Einsatz der neuen LED-Lampen ist es nicht immer einfach zu bewerkstelligen, den optimalen Leuchtentyp ausfindig zu machen. Wenn die passende Leuchte gefunden wurde, muss diese montiert und angeschlossen werden. Lichtlösungen, bei denen bisher von Halogen-, beziehungsweise Glühbirnen zum Einsatz kamen, wurden in der vergangenen Zeit von LED-Lampen verdrängt. Trotz ihres relativ hohen Preises werden heute alle Anwendungen von ihnen abgedeckt. Ihre Vorteile wiegen heute ihre Nachteile deutlich auf.

Die Elektroinstallation selber machen, ist für geschickte Handwerker durchaus möglich. Hier finden Sie Schritt-für-Schritt-Anleitungen.


dein-elektriker.info.de ist bestrebt, Handwerkern behilflich zu sein bei Arbeiten, die selbst ausgeführt werden können, beispielsweise die Elektroinstallation selber machen ist möglich; allerdings sind viele Handwerker beruhigt, wenn ein Experte Anweisungen gibt. Empfohlen wird das Praxisbuch von dein-elektriker.info.de. Die Elektroinstallation wird von der Planung bis zur Endkontrolle erläutert. dein-elektriker.info.de legt Wert darauf, keine trockene Theorie zu präsentieren, sondern die Schaltungen mit präzisen Erklärungen praxisnah zu geben. Der Anwender darf niemals vergessen, dass Arbeiten an elektrischen Leitungen lebensgefährlich sind. Bei der Elektroinstallation im Keller beispielsweise ist zu empfehlen, die alte vorhandene Installation nicht zu renovieren, sondern die Anlage zu erneuern.

Ist der Einsatz einer Funkklingel ratsam? Diese Klingel wird nicht über Kabel betrieben, sondern per Funk aktiviert. Die Optik ist allerdings für viele Leute maßgebend.


Eine kabelgebundene Klingel ist nicht grundsätzlich überall einsetzbar, sodass die perfekte Lösung eine Funkklingel ist. Der Funkgong wird von Funksignalen übertragen. Mit anderen Worten, der Klingelknopf befindet sich wie üblich am Haus- oder auch Wohnungseingang. Der Sender ist der Klingelknopf, der Empfänger die eigentliche Klingel in der Wohnung. Diese beiden Elemente kommunizieren über Funk. In der Praxis sieht es so aus, der Klingelknopf wird betätigt, ein Signal geht an den Empfänger, also an die Klingel. Ein lauter Ton informiert den Bewohner darüber, dass jemand Einlass begehrt. Die Reichweite zwischen Sender und Empfänger erstreckt sich auf 300 Meter. Das bedeutet, Sie können die Klingel beliebig an irgendeiner Stelle in Ihrer Wohnung anbringen. Die Lautstärke ist außerdem vierstufig einstellbar. Außer dem Klingelton erscheint ein blauer LED-Kreis, was besonders vorteilhaft im Dunklen ist.

Netzwerkkabel für die Netzwerkinstallation und auch für Internetanschlüsse können Sie separat kaufen. Die Frage ist nur, welches ist das richtige.


Ein Netzwerkkabel zu nutzen, bringt etliche Vorteile mit sich im Hinblick auf ein WLAN-Netzwerk. Es geht hier nicht ausschließlich um die Sicherheit bezüglich Hackerangriffe von außen, sondern die stabile und sichere Internetverbindung, die im gesamten Haus genutzt wird, ist ein nicht zu unterschätzender Aspekt. dein-elektriker.info.de empfiehlt das Kabel von Amazon mit der Bezeichnung BIGtec CAT 7 Netzwerk- und Verlegekabel. Auf der Rolle befinden sich 100 m Kabel. Cat 7 ist die Bezeichnung für High End Verkabelung. Erwähnenswert ist die Abschirmung, die nur geringe Störungsanfälligkeiten oder Rauschen zulässt. Wie Sie die Netzwerkeinrichtung zu Hause verwirklichen, erklärt dein-elektriker.info.de in einem Artikel. Kabel mit CAT 7 erreichen die Betriebsfrequenz von 600 MHz. Die Datengeschwindigkeit ist ebenfalls zu berücksichtigen mit 10 Gigabyte pro Sekunde. Streamen oder Gaming sind unkompliziert zu nutzen.

Wer seine Satellitenschüssel einstellen will, benötigt einen SAT Finder. Der Bluetooth Easy SatFinder verfügt über 8 vorprogrammierte Satelliten.


Die Auswahl des Satelliten ist rasch per Knopfdruck möglich. Mit dem SAT Finder finden Sie auf Wunsch über 100 Satelliten. Der Finder verfügt über einen Ein- und Ausgang, und zwar zur SAT Schüssel und zum Receiver. Mit anderen Worten der Finder wird in die Koaxkabel-Verbindung geschaltet. Um die SAT Schüssel optimal ausrichten zu können, ist die vollständige Anleitung von dein-elektriker.info.de hilfreich. Viele Arbeiten, die Sie selbst erledigen, sorgen für Kostenersparnis. Hierbei handelt es sich um eine Anschaffung die sich lohnt. Wo sollte die SAT Schüssel am besten montiert werden? dein-elektriker.info.de gibt einige Alternativen. Die Anbringung auf dem Hausdach oder an der Hauswand ist optimal. Im Garten oder der Terrasse bzw. auf dem Balkon kann die Schüssel ebenfalls montiert werden. Es ist darauf zu achten, dass keine Äste, Sträucher o.ä. stören. Die Sicht muss frei sein, die Faustregel ist, ein Hindernis darf halb so hoch sein, wie die Entfernung zum Satelliten beträgt. In Zahlen dargestellt: Das nächste Gebäude ist 16 Meter entfernt und sollte nicht höher als 8 Meter sein, um keine Störungen zu verursachen.

Die Wechselschaltung ermöglicht, das Licht von zwei Stellen aus- oder einzuschalten. Diese Variante wird häufig in Schlafzimmern oder im Flur genutzt.


Es funktionieren mehrere Lampen mit der Wechselschaltung. Für Räume, die über zwei Eingangstüren verfügen, ist diese Lösung optimal, hierfür sind Wechselschalter notwendig. Der Vorteil ist darin zu sehen, das Licht kann von zwei Stellen gesteuert werden. Für die Schaltung werden drei Kabel bzw. Adern benötigt, und zwar pro Schalter. Sie benötigen die Zuleitung mit 230 Volt, die Verbindung zum anderen Wechselschalter und die Leitung zur Lampe dürfen nicht vergessen werden. Die Sparwechselschaltung ist unterschiedlich, Sie benötigen ein Kabel weniger. Die Farben sind sehr wichtig in diesem Bereich. Ältere Geräte sind oft mit anderen Farben ausgestattet. Der Außenleiter ist ein schwarzer Draht, der blaue Draht ist der Neutralleiter, während der Schutzleiter grün-gelb ist. Der graue Draht wird als der korrespondierende Draht erkannt und der braune Draht ist der Lampendraht. Das Anklemmen ist sorgfältig auszuführen. In der Klemmdose werden die Drähte verklemmt, und zwar die Schutzleiter grün und gelb, wie auch die blauen Neutralleiter. Der schwarze Draht hingegen, der Außenleiter, wird mit den schwarzen Drähten Installationskabel, die zu den Schaltstellen führen, verklemmt. Nun sind noch die grauen Drähte zu verklemmen. Die braunen Drähte des fünfadrigen Kabels sind mit dem braunen Draht der Lampen zu verbinden.

Die komfortable Video Türsprechanlage ist ein Renner. Heutzutage wird nicht mehr einfach beim Klingeln die Tür geöffnet, ohne sich zu vergewissern, wer vor der Tür steht.


Die Video Türsprechanlage enthält eine Kamera, die von außen kaum erkennbar ist. Die Bilder dieser Kamera sind sehr gut, nachts tritt die LED-Beleuchtung in Kraft und erfasst einen Winkel bis zu 130°. Auf Wunsch können Sie die Bilder zoomen. Erwähnenswert ist außerdem die exzellente Sprachqualität. Diese Anlagen können Sie sogar ausbauen, um ein Kommunikationsnetz zu erstellen. Eine Schnittstelle, die über das hauseigene Netzwerk aktiviert wird, erlaubt, das Bild der Kamera beispielsweise auf Ihrem Fernseher oder PC zu schicken. Mit Bluetooth Varianten öffnen Sie die Türen mit Ihrem Smartphone. Wichtig ist hier die Gebäudesicherheit, kombiniert mit Komfort. Die Netzwerkeinrichtung zu Hause installieren Sie selbst, allerdings ist es sinnvoll, fachliche Ratschläge zu befolgen. Nutzen Sie die vorhandenen Möglichkeiten und werden Sie selbst tätig. Das Fachbuch ist eine große Hilfe.

Der Traum vieler Leute ist die Thermostat Fußbodenheizung. Die Fußbodenheizung ist etwas komplexer, der Thermostat reguliert die Wärme, die in den Raum gelangt.


Bei der Thermostat Fußbodenheizung steuert der Thermostat den Stellantrieb. Der Raumthermostat ist auf den Soll-Zustand eingestellt. Bei Erreichen dieses Wertes reagiert der Thermostat, es öffnet oder schließt sich der Stromkreis. Stellantriebe werden entweder elektrisch betrieben oder stromlos geschlossen bzw. geöffnet. Es gibt unterschiedliche Thermostate, die eingesetzt werden. Der am meisten verwendete Thermostat ist der manuelle, der deutlich preiswerter ist. Der digitale Thermostat reguliert die Heizung nicht manuell, sondern automatisch. Unterschiedliche Ausführungen punkten mit digitalem Display, einem programmierbaren Zeitprogramm usw. Der digitale Thermostat überzeugt mit vielen Vorteilen. Es wird automatisch geregelt, wenn der Raum zu kalt oder zu warm ist. Der manuelle Thermostat ist selbstverständlich nicht so komfortabel und flexibel.

Die indirekte Beleuchtung ist eine der Hauptgruppen der allgemeinen Hausbeleuchtung, dazu gehören die Grundbeleuchtung und Akzentbeleuchtung.


Die indirekte Beleuchtung erzeugt die Wohlfühlatmosphäre. Das Licht fällt nicht direkt, sondern abgeschirmt oder gedimmt. Diese Beleuchtungsart kann mit speziellen Leuchten erreicht werden oder mit LED-Streifen, die zurzeit der Renner sind. Die clever installierte Beleuchtung wirkt in jedem Raum. Die Mischung aus Hintergrund- und Akzentbeleuchtung ist optimal. Sich jedoch ausschließlich auf diese Beleuchtung zu fokussieren, ist nicht ratsam. Die allgemeine Beleuchtung ist erforderlich, denn einige Aktivitäten und Tätigkeiten erfordern direktes helles Licht. Es sollte jedoch in jedem Raum möglich sein, auf Wunsch indirektes Licht zu erzeugen.

Die Solar Lampen werden mit Sonnenenergie in Betrieb genommen. Die Lampen sind die perfekte Außenbeleuchtung und als Wegmarkierung verwendbar.


Mit Solar Lampen beleuchten Sie Ihren Außenbereich. Die Lampen sind energiesparend. Über die Solarzellen wird die Sonnenenergie aufgenommen, um diese in Strom zu verwandeln, der wiederum im Akku gespeichert wird. Anders ausgedrückt, die Lampen laden tagsüber auf, um die Sonnenenergie zu nutzen. Nachts gibt der Akku die gespeicherte Energie ab. Sie müssen keine Kabel im Garten verlegen, die flexible Verwendbarkeit der Solarleuchten ist für viele Verbraucher ausschlaggebend, sich für diese Art der Beleuchtung zu entscheiden.