RSS-Portal.biz - ist Ihr Feed bereits eingetragen? Nein? Dann aber los .....
 
Startseite » Dienstleistungen » Feed 30868

Unsere Einladung



Per Klick erhalten sie eine kostenlose Top-10-Analyse, eine Suchspider-Analyse Google und einen Platzierungsbericht mit persönlichen Informationen zu den Bewertungen / Punkten .


Kostenlose Homepageoptimierung ?

Homepageoptimierung warum? Wir geben eine Antwort


Wir führen gerne ein unverbindliches Gespräch für eine Homepageoptimierung. Rufen Sie uns an! Telefon 06109 9669927 von 8:00 bis 15:00 von Montag bis Donnerstag


  RSS-Feed Information
 

Feld und Stall – Agrar Shop


Agrarprodukte günstig


http://feldundstall.de
Einträge: 10
Kategorie: Dienstleistungen  
hinzugefügt am: 16.03.2017 - 18:20:42
zuletzt aktualisiert: 16.03.2017 - 18:20:46


Backlink setzen:

 
   
  Einträge
 
Hühner im eigenen Garten: Unsere Tipps für artgerechte Haltung

Hühner können nicht nur in den Ställen großer Betriebe gehalten werden. Die artgerechte Haltung im eigenen Garten lässt sich nämlich problemlos umsetzen, wenn man einige Dinge beachtet. Im ersten Teil unserer Reihe Hühner im eigenen Garten haben wir dir Tipps zu Hühnerrassen und zur Anschaffung gegeben. Diese Woche dreht sich alles um die artgerechte Haltung. Wir verraten dir, wie ein optimaler Stall aussieht und welche Beschäftigungsmöglichkeiten Hühner brauchen. Stall und Freilauf als Grundlage für glückliche Hühner Eine gute Planung von Stall und Auslauf ist das A und O. Deine Hühner sollen sich in ihrer neuen Umgebung schließlich wohlfühlen und ganz „Huhn sein“ dürfen. Zuerst solltest du überlegen, wie viel Platz du für deine Hühner einplanen musst. Ganz pauschal lässt sich diese Frage jedoch nicht beantworten, denn das hängt ganz von Rasse und Anzahl der Hühner ab. Ein kleiner Anhaltspunkt können die EU-Richtlinien für Biobetriebe sein. Danach dürfen pro Quadratmeter nicht mehr als sechs Hennen im Stall leben. Pro Tier müssen zudem mindestens vier Quadratmeter Auslauffläche angeboten werden. Grundsätzlich gilt aber: Je mehr, desto besser. Tipps für den hühnergerechten Stall Ist die Frage nach dem Platzangebot geklärt, geht es nun darum wie du Stall und Auslauf gestalten möchtest. Als Stall eignen sich sogenannte mobile Hühnerställe. Der große Vorteil dabei ist ganz klar, dass du ihn bei Bedarf im Garten bewegen kannst und deine Hühner nicht nur an einer Stelle das Gras abfressen. Mobile Hühnerställe gibt es inzwischen von vielen Herstellern in unterschiedlichen Größen, sodass es sich lohnt einen Blick darauf zu werfen. Je nach handwerklichem Geschick lässt sich ein Hühnerstall auch komplett in Eigenregie bauen oder du funktionierst ganz einfach ein Gartenhäuschen um. Alle drei Möglichkeiten haben jedoch einige Gemeinsamkeiten, die in jedem Stall vorhanden sein müssen. Für eine artgerechte Haltung brauchen deine Hühner sowohl einen Platz zum Schlafen als auch Legenester, in die sie ihre Eier legen können. Die Legenester werden in der Regel auf einer Höhe von 50 Zentimetern angebracht, bestenfalls in der Nähe der Tür. Letzteres bietet sich an, damit du die Eier problemlos einsammeln kannst. Als Schlafplatz eignen sich Sitzstangen, die höher angebracht werden als Legenester und […] Der Beitrag Hühner im eigenen Garten: Unsere Tipps für artgerechte Haltung erschien zuerst auf Feld und Stall - Agrar Shop.



Eintrag vom: 02:06:56 - 12.03.2017
Hühner im eigenen Garten: Unsere Tipps zur Anschaffung

Hühner können nicht nur in den Ställen großer Betriebe gehalten werden. Die Haltung im eigenen Garten lässt sich nämlich problemlos umsetzen, wenn man einige Dinge beachtet. In unserer dreiteiligen Beitragsreihe geben wir dir einen Überblick über die Anschaffung und Haltung von Hühnern im heimischen Garten. Private Hühnerhaltung nimmt zu Immer mehr Menschen halten Hühner im eigenen Garten, darunter auch Hobbyhalterin Susanne Gotta. „Die tägliche Freude glückliche und wohlgenährte Hühner zu sehen, die eines natürlichen Todes sterben dürfen, hat mich dazu bewogen Hühner zu halten“, erzählt sie uns. Der positive Nebeneffekt: Regelmäßig frische Eier von ‚glücklichen‘ Hühnern. Mit dieser Einstellung ist Gotta nicht allein. Inzwischen sehen viele Menschen in der privaten Hühnerhaltung eine gute Alternative zu konventionellen Hühnerfarmen. Die Aussicht auf täglich frische Eier und die Gewissheit über Haltungsbedingungen und Gesundheit der Tiere spielen bei der Entscheidung eine große Rolle. Dass Hühner auch von Anfängern gehalten werden können, begünstigt den Trend. So findest du die richtige Hühnerrasse für dich Hat man sich für die Haltung eigener Hühner entschieden, geht es zunächst darum die richtige Rasse auszuwählen. Die Auswahl ist groß, da fällt die Entscheidung nicht immer leicht. Unser Tipp daher: Mach dir klar, was du dir von deinen Hühnern wünschst und was du ihnen bieten kannst. Möchtest du täglich frische Eier oder geht es dir um das Fleisch? Wie sind die klimatischen Bedingungen in deiner Region? Sollen deine Hühner besonders zutraulich sein? Wie viel Fläche hast du für Stall und Auslauf zur Verfügung? Wenn du dir über deine Ansprüche und Möglichkeiten im Klaren bist, fällt es leichter die richtige Rasse auszuwählen. Für einen ersten Überblick stellen wir dir vier besonders beliebte Rassen vor: Leghorn Das Leghorn zeichnet sich durch eine hohe Legeleistung aus. Wenn du also großen Wert auf frische Eier aus dem eigenen Garten legst, ist diese Rasse mitunter die erste Wahl. Sie ist außerdem auch für Anfänger geeignet, denn das Leghorn ist in der Haltung und beim Futter relativ anspruchslos. Vorwerk Das Vorwerkhuhn ist ein Huhn für alle Zwecke. Denn neben einer guten Legeleistung, setzen sie auch viel Fleisch an. Zudem ist die Haltung recht unkompliziert, denn Vorwerkhühner gelten […] Der Beitrag Hühner im eigenen Garten: Unsere Tipps zur Anschaffung erschien zuerst auf Feld und Stall - Agrar Shop.



Eintrag vom: 04:06:49 - 05.03.2017
Bauer Willi im Interview

Bauer Willi ist ein deutscher Landwirt, der sich für die Verständigung von Bauern und Verbrauchern einsetzt. Auf seinem gleichnamigen Blog www.bauerwilli.com  schreibt er gemeinsam mit einem Kollegen über den beruflichen Alltag und bewegende Themen rund um die Landwirtschaft. Wir haben mit Bauer Willi ein Interview geführt, über seinen Blog und die Beziehung von Bauern und Verbrauchern gesprochen. Wie kamen Sie dazu, einen landwirtschaftlichen Blog zu starten? Das war nicht geplant. Ich habe im Frühjahr 2015 zwei Briefe geschrieben, die mein heutiger Kollege Alois ins Netz gestellt hat. Nachdem der erste Brief „nur“ 60.000 mal gelesen wurde, der zweite jedoch millionenfach gelesen und geteilt wurde, kamen wir aus der Nummer nicht mehr raus. Die tolle Resonanz bei unseren Mitbürgern hat uns motiviert, den Blog einzurichten. Welches Ziel verfolgen Sie mit dem Blog? Unser Blog ist eine Nahtstelle zwischen Bürgern und Bauern. Wir berichten aus der Landwirtschaft und nehmen die Bürger in unseren Alltag mit. Videos aus der Praxis kommen dabei besonders gut an, aber wir greifen auch kritische Themen auf, die kontrovers diskutiert werden. Glyphosat ist ein Beispiel, denn da geht es in den Diskussionen immer hoch her! Immer fair im Ton, aber durchaus auch mal hart in der Sache. Welche Themen liegen Ihnen dabei besonders am Herzen? Wir haben keine Lieblingsthemen. Praktische Dinge liegen uns näher, aber wir machen auch vor politischen Themen nicht halt. Wir müssen aber auch darauf achten, dass wir nicht in irgendeine Schublade gesteckt werden. Das wird nämlich immer gerne versucht und da achten wir sehr auf Unabhängigkeit. Unsere Leser schicken uns auch Mails mit Vorschlägen, worüber wir mal berichten sollten. Wenn es passt, machen wir das auch. Welche Schubladen sind das, in die einige Leser Ihren Blog stecken wollen? Es gab ganz am Anfang die Vermutung, dass es Bauer Willi gar nicht gibt. Dass eine Gruppe dahintersteht, die sich einen Fantasienamen gegeben hat und pro Landwirtschaft schreibt. Eine andere Unterstellung ist, dass Bauer Willi der Lakai von anderen, zum Beispiel von Verbänden oder der Industrie ist und Geld dafür bekommt. Ich schreibe aber als Landwirt und natürlich pro Landwirtschaft. Viele wollen das bewusst nicht wahrhaben. Wenn […] Der Beitrag Bauer Willi im Interview erschien zuerst auf Feld und Stall - Agrar Shop.



Eintrag vom: 00:30:07 - 26.02.2017
Wie du Deine Erntehelfer und Verkäufer für die Saison 2017 am besten findest!

Die Erntezeit steht vor der Tür und damit beginnt auch die Suche nach Saisonarbeitern. Denn wenn die Ernte vom Feld eingebracht werden muss, sind helfende Hände unverzichtbar. Wir verraten dir, was du in diesem Jahr über Erntehelfer wissen solltest. Erntehelfer in Deutschland kommen vorwiegend aus Rumänien Im Jahr 2016 arbeiteten um die 315.000 Menschen als Saisonarbeitskräfte in der deutschen Landwirtschaft. Rund 95 Prozent davon kamen aus dem Ausland. Der Großteil von ihnen stammt inzwischen aus Rumänien, die Anzahl polnischer Arbeitskräfte geht weiter zurück. Grund dafür ist die verbesserte wirtschaftliche Lage in Polen. Über einen Mangel an Hilfskräften müssen sich die Landwirte jedoch nicht beklagen. Und das, obwohl die Erntehelfer hauptsächlich aus dem Ausland geholt werden müssen. Deutsche Helfer, so Landwirt Herbert Löscher, können mit der Arbeitsgeschwindigkeit und -bereitschaft der ausländischen Kräfte nicht mithalten. Ob aus dem Ausland oder nicht, Landwirte brauchen jedes Jahr wieder gute Erntehelfer und Verkäufer. Die Suche danach sollte so früh wie möglich beginnen. So vermeidest du Zeitdruck und kannst dich während der Ernte ganz auf deine eigentliche Arbeit konzentrieren. So findest du die richtigen Erntehelfer Viele Saisonarbeiter kommen schon seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten, zur Ernte nach Deutschland. Sie haben bereits gute Beziehungen zu den Landwirten aufgebaut und kehren immer wieder in dieselben Betriebe zurück. Vielleicht hast du ja sogar auch schon Helfer, die regelmäßig kommen und auf die du dich verlassen kannst. Wenn nicht, auch nicht schlimm! Wir stellen dir einige Möglichkeiten vor, wie du abseits der gängigen Jobportale an zuverlässige Arbeitskräfte kommst. Zunächst einmal gibt es Vermittlungsagenturen. Die meisten spezialisieren sich dabei auf die Vermittlung von Arbeitern aus dem Ausland wie Polen, Bulgarien oder Rumänien. Auch Feld und Stall bietet dir einen Saisonkräfte – Vermittlungsservice an. Wir vermitteln dir Fahrer aus deiner Region mit T-Führerschein und LKW-Führerschein und organisieren darüber hinaus deine Verkaufskräfte im Bereich “Spargel, Erdbeeren und Sonderkulturen”. Falls du Interesse an dieser Dienstleistung hast, schreib uns gerne eine Anfrage per Email an  info@feldundstall.de  oder ruf uns unter der  0221-37996897  an. Wir machen dir gerne ein Angebot. Möchtest du dich selbst um die Suche kümmern, empfehlen wir dir die Suche über spezialisierte Jobportale. Karrero, das Portal von […] Der Beitrag Wie du Deine Erntehelfer und Verkäufer für die Saison 2017 am besten findest! erschien zuerst auf Feld und Stall - Agrar Shop.



Eintrag vom: 23:50:41 - 04.02.2017
Rinderzucht in Deutschland – Der Blick in die Zukunft (Teil II)

In unserem ersten Beitrag zum Thema Rinderzucht in Deutschland haben wir bereits darüber berichtet, ob die deutsche Rinderzucht noch im Einklang mit den wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Anforderungen steht. Vor diesem Hintergrund möchten wir einen Blick in die Zukunft werfen. In der Zucht verankert: Die Balance von Milchleistung und Tiergesundheit Eine Zucht, die auf reine Milchleistung abzielt, steht nach Meinung von Tierschützern und Tierärzten nicht im Einklang mit dem Wohl der Kühe. Frühe Abgänge aufgrund von Erkrankungen oder frühzeitiger Unfruchtbarkeit hängen nach Ansicht der Kritiker häufig mit der Leistungszucht zusammen. Darüber haben wir bereits im ersten Teil ausführlich berichtet, deshalb möchten wir hier nicht näher darauf eingehen. Das Projekt optiKuh der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) knüpft an diese Kritik an und möchte eine Veränderung bewirken. Ziel ist es, „die optimalen Bedingungen für die Milchkuh zu erforschen und in der Praxis zu realisieren“.   15 Partner nehmen an dem Projekt teil, darunter auch Züchter. Projekte wie dieses wollen bei der Zucht ansetzen, um die Bedingungen für Milchkühe zu verbessern. Dazu zählt auch, Kühe nicht mehr ausschließlich nach Merkmalen der Milchleistung zu züchten. Stattdessen soll der Fokus auf die Futteraufnahme und Stoffwechselstabilität gelenkt werden. Das Risiko von Krankheiten kann so minimiert werden. Daraus ergibt sich nicht nur eine Verbesserung für das Tierwohl. Kühe, die ihr Futter besser verwerten und weniger anfällig sind für Krankheiten, verursachen weniger Kosten. Eine geringere Milchleistung kann damit ausgeglichen werden. Das ist der erste Schritt zu einem Gleichgewicht von Tierwohl und Milchleistung. In Zukunft wird die Zucht von robusten, langlebigen Kühen also stärker in den Vordergrund rücken. Eine plötzliche Kehrtwende ist jedoch nicht zu erwarten. Der Großteil der Bauern setzt noch immer auf Altbewährtes und greift bei der Besamung von Kühen auf die erfolgreichen Milchvererber zurück. Hornlose Rinder statt Kälberenthornung Neben robusten Kühen, sind auch hornlose Rinder inzwischen im Gespräch. In der Fleischrinderzucht ist Hornlosigkeit längst angekommen, aber beim Milchvieh wird sie gerade erst Thema. Grund dafür ist auch hier die Kritik von Tierschützern. Die Amputation von Hörnern ist verboten, jedoch dürfen Kälber im Alter von bis zu sechs Wochen enthornt werden. Eine Betäubung verlangt der Gesetzgeber dabei […] Der Beitrag Rinderzucht in Deutschland – Der Blick in die Zukunft (Teil II) erschien zuerst auf Feld und Stall - Agrar Shop.



Eintrag vom: 00:05:22 - 29.01.2017
Rinderzucht in Deutschland – Teil I

Die Rinderzucht muss sich an den gesetzlichen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Anforderungen an die Landwirte orientieren. Es ist nur logisch, dass sie sich deshalb über die Jahre hinweg verändert. Doch wie sieht die deutsche Rinderzucht derzeit aus? Wir werfen einen kritischen Blick auf die aktuelle Lage. Die erfolgreichsten Milchkühe Deutschlands und was ihren Erfolg ausmacht Vor dem ersten Weltkrieg gab eine Kuh durchschnittlich 2.480 kg Milch pro Jahr. Als sich jedoch die Nachfrage erhöhte, veränderten sich auch die Anforderungen an eine „gute“ Milchkuh. Ihre Milchleistung spielte eine immer größere Bedeutung, sodass daraus eines der Hauptmerkmale für die Zucht wurde. Inzwischen liegt die Milchleistung einer durchschnittlichen Kuh in Deutschland bei 8.563 kg pro Jahr. Den derzeitigen Rekord stellte die Kuh Bur-Wall Buckeye Gigi in den USA auf. Sie gab ein einem Jahr 33.861 kg Milch. Der Erfolg einer Kuh wird jedoch nicht nur an der reinen Milchmenge bemessen. Der Eiweiß- und Fettgehalt spielen eine ebenso wichtige Rolle. Die Rekord-Kuh Gigi produzierte beispielsweise 964 kg Fett und 972 kg Eiweiß im Jahr. Die Milchleistung ist daher ein Merkmal, das sich in drei Teile gliedern lässt: Menge, Eiweiß- und Fettgehalt. Eine „gute“ Milchkuh weist heute in diesen drei Kriterien gute Werte auf. Aktuelle Probleme in der Rinderzucht Gerade die hohe Milchleistung der Kühe wird insbesondere von Tierschützern immer wieder kritisiert. So spricht beispielsweise der Vegetarierbund Deutschland von einer „eine[r] körperlich auszehrende[n] Hochleistung, ähnlich dem Absolvieren eines täglichen Marathons“. Zwar wird von Zuchtverbänden immer wieder betont, dass die Milchleistung nicht das Hauptmerkmal in der Zucht ist, sondern der Schwerpunkt auf Fitness und Langlebigkeit liegt. In der Praxis ist das jedoch nicht immer der Fall. Gerade die Zucht der deutschen Holstein Friesian zielt auch heute noch auf eine hohe Milchleistung ab. Daraus können jedoch auch große gesundheitliche Probleme entstehen. Wird die Kuh ausschließlich auf Milchleistung gezüchtet, bleiben Gesundheitsmerkmale auf der Strecke. Die Kuh ist ihrer eigenen Leistung im Zweifelsfall nicht gewachsen. Das Risiko von Mastitis, Soffwechsel- und Klauenerkrankungen sowie Unfruchtbarkeit steigt zuchtbedingt an. Zudem deckt sich die Milchleistung häufig nicht mehr mit der Aufnahme und Verwertung des Futters. Eine lange Phase mit negative Energiebilanz ist die […] Der Beitrag Rinderzucht in Deutschland – Teil I erschien zuerst auf Feld und Stall - Agrar Shop.



Eintrag vom: 16:32:37 - 22.01.2017
Milchsonderbeihilfe und weitere Neuigkeiten in 2017

Wir wünschen Euch ein Frohes neues Jahr 2017. Auch in diesem Jahr wollen wir Euch dabei unterstützen Euren Betrieb in die nächste Generation zu führen. Wir werden weiterhin regelmäßig Blog-Beiträge mit Infos rund um die Landwirtschaft veröffentlichen. Als Dank für die Treue im vergangenen Jahr starten wir mit einem 5% Rabatt auf alle Artikel im Shop im Januar 2017. Diese Themen beschäftigen uns im Januar Im vergangenen Jahr haben wir bereits eine Prognose gewagt, welche Themen 2017 relevant werden. Jetzt ist die erste Woche des neuen Jahres vorbei und es hat sich schon einiges in der Landwirtschaft bewegt. Wir verraten dir, welche Themen uns diesen Monat beschäftigen. Steuererhöhung auf Milch und Fleisch Das Thema zu Beginn des neuen Jahres ist die vom Umweltbundesamt vorgeschlagene Steuererhöhung auf Fleisch und Milch. Anlass dazu war ein Bericht des Umweltbundesamtes, der die Landwirtschaft und insbesondere die Produktion tierischer Produkte als wichtige Ursache für den Klimawandel nennt. Deshalb solle der Mehrwertsteuersatz von sieben auf 19% angehoben werden. Dieser Vorschlag stößt jedoch weitestgehend auf Ablehnung. Politik, Landwirtschaft und Umweltschützer zweifeln den Nutzen der Steuererhöhung an. Die Erhöhung treffe vor allem Geringverdiener und bringe dem Klimaschutz keinen Nutzen. In Diskussionen in sozialen Netzwerken befürchten Nutzer zudem eine erhöhte Nachfrage nach billig produziertem Fleisch. Deutscher Bauernverband übt Kritik an Greenpeace-Studie Greenpeace stellte am Samstag das „Kursbuch Agrarwende 2050“ vor. Darin spricht sich die Umweltschutzorganisation für eine Ökologisierung der Agrarwirtschaft aus. Gemeint ist damit, einen Mix aus ökologischer und „ökologisierter“ konventioneller Landwirtschaft zu schaffen, um langfristig die Umwelt zu schützen. Das Kursbuch enthält neben einer großen Studie auch einen Maßnahmenkatalog, der bei der Zielerreichung helfen soll. Darin empfiehlt Greenpeace unter anderem die Halbierung der Tierbestände und des Fleischkonsums in Deutschland bis 2050. Kritik erfährt die Organisation dafür vor allem vom Deutschen Bauernverband (DBV). Dessen Generalsekretär Bernhard Krüsken bezeichnete das Kursbuch als „Masterplan zur Abwicklung großer Teile der Landwirtschaft in Deutschland“. Das vollständige Kursbuch findest du hier. Fristende für Antrag auf Milchsonderbeihilfe Noch im Dezember 2016 wurde die nationale Milchsonderbeihilfe im Bundesrat beschlossen. Damit können Landwirte, die Kuhmilch erzeugen, Beihilfe in Höhe von mindestens 0,36 Cent/kg beantragen. Voraussetzung dafür: Die […] Der Beitrag Milchsonderbeihilfe und weitere Neuigkeiten in 2017 erschien zuerst auf Feld und Stall - Agrar Shop.



Eintrag vom: 00:08:43 - 08.01.2017
2017: Das erwartet dich im neuen Jahr

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und 2017 steht vor der Tür. Was wird sich in der Landwirtschaft verändern und welche Themen werden relevant? Wir wagen einen Blick in die Zukunft und geben einige Prognosen für das kommende Jahr. Generalsekretär des Bauernverbands: Tierwohl wird wichtigstes Thema Bernhard Krüsken, Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes, definierte auf der „Agenda 2017“ die Top Themen der Landwirtschaft für das kommende Jahr. Die Kernbotschaft: „Mehr Tierwohl ist die neue Nachhaltigkeit“. Landwirte seien bereit für mehr Tierwohl in ihren Ställen. Krüsken sieht dabei die Politik in der Pflicht, entsprechende Initiativen der Wirtschaft zu fördern. Das Land Niedersachsen strebt bereits in diese Richtung. Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne) kündigte schon im Juli für 2017 eine Ausweitung der Tierwohl-Prämie an. Sie soll zukünfig auch für Sauen, Ferkel und Ökolandbau geben. Derzeit läuft ein Antrag bei der Europäischen Union, die weitere Entwicklung bleibt demnach abzuwarten. Krüsken fordert jedoch nicht nur die Politik, sondern auch Verbraucher zum Handeln auf. Sie sollen das kaufen, „was sie sich laut den Umfragen wünschen“. Neben diesem großen Thema setzte Krüsken noch weitere Schwerpunkte für das kommende Jahr. So schreibt er Bioökonomie und einer weiterführenden Digitalisierung der Branche große Bedeutung zu. Bioökonomie und Digitalisierung der Landwirtschaft Um die Digitalisierung der Landwirtschaft voranzutreiben, sei ein Ausbau der Breitbandnetze und Infrastruktur in ländlichen Gebieten dringend notwendig. Beides müsse von der Politik gefördert werden. Politischen Handlungsbedarf sieht Krüsken außerdem in der Bioökonomie. Beim Wechsel von fossilen zu nachwachsenden Rohstoffen spiele die Landwirtschaft eine besondere Rolle. Sie müsse neben Nahrungsmitteln auch die benötigten Rohstoffe für diesen Wechsel produzieren. Seine Forderung daher: Politische Maßnahmen für ausreichende Anbauflächen und mehr Gestaltungsspielraum. Wir können davon ausgehen, dass diese von Bernhard Krüsken angesprochenen Themen uns im kommenden Jahr immer wieder begegnen werden. Abgesehen davon wird es jedoch auch einige gesetzliche Änderungen geben. Gesetzesänderungen und neue Verordnungen: Das ist ab 2017 zu beachten Die Gesetzeslage ändert sich ständig, neue Verordnungen werden erlassen und Mindestentgelte werden angepasst. Für 2017 werden insbesondere diese Änderungen relevant: Das Mindestentgelt nach  §2 des Tarifvertrages ändert sich. Bisher waren im Westen 8,00€ und im Osten 7,90€ zu zahlen. Ab dem 1. […] Der Beitrag 2017: Das erwartet dich im neuen Jahr erschien zuerst auf Feld und Stall - Agrar Shop.



Eintrag vom: 00:14:15 - 04.12.2016
Das war die EuroTier 2016

Vom 15. Bis 18. November fand die diesjährige EuroTier der Deutschen Lebensmittelgesellschaft e.V (DLG) in Hannover statt. Wir von Feld und Stall waren für dich vor Ort und haben die Neuheiten und Highlights der Messe zusammengefasst. Die Highlights der Messe Die DLG zeigt sich in einer Pressemitteilung zufrieden mit dem Verlauf der Messe. Demnach konnte man insgesamt 163.000 Besucher verzeichnen, viele davon aus dem Ausland. Mit Besuchern aus 100 und Ausstellern aus 58 Ländern knackt die EuroTier zudem ihren bisherigen Rekord aus 2012. Auf der rekordträchtigen Messe gab es ein weiteres Highlight: Die Junge DLG gründete das Young Farmers Forum und stellte es auf der EuroTier erstmals vor. Das Forum soll das Forum Moderne Landwirtschaft im Bereich Öffentlichkeitarbeit unterstützen. Dabei geht es vor allem darum, landwirtschaftliche Themen einer städtischen Bevölkerung zugänglich zu machen. Außerdem zeichnete der  Deutsche Landwirtschaftsverlag (dlv) auch in diesem Jahr die besten Innovationen aus. In verschiedenen Kategorien rund um Rind, Schwein und allgemeine Tierhaltung wurden die innovativsten Entwicklungen zur „Neuheit des Jahres“ gekürt. Auf agrarheute.com findest du alle Gewinner im Überblick. Weitere Neuheiten wurden mit dem „Innovation Award EuroTier 2016“ der DLG prämiert. Die Sieger des Innovation Award EuroTier 2016 Der „Innovation Award EuroTier 2016“ zeichnet herausragende Neuheiten der Agrarbranche aus. In diesem Jahr wurden 21 Silber- und vier Goldmedaillen vergeben. Wir stellen dir kurz die vier Gewinner des Awards vor. Eartag LIFE, Smartbow GmbH Die von Smartbow entwickelte Rinderohrmarke ermöglicht neben der Kennzeichnung der Tiere auch eine Ortung in Echtzeit und Gesundheitsmonitoring. PiggyCheck, Meier-Brakenberg GmbH & Co. KG PiggyCheck ist eine Software, die die Gewichts- und Körperbestimmung von Mastschweinen im Stall ermöglicht. Über eine 3D-Kamera werden die Daten erfasst und auf das Smartphone oder Tablet übertragen. Wicky, Wasserbauer GmbH Die Siloabdeckvorrichtung Wicky automatisiert das Auf- und Zudecken der Abdeckfolie von Fahrsilos. Die Entfernung der Abdeckfolie kann der Fütterung angepasst werden, sodass die Silage auch an der Oberfläche keinen Schaden, beispielsweise durch Vogelfraß, nimmt. Gleichzeitig wird die Gefahr von Personenschäden minimiert. Smart Calf System, Förster Technik Das aus drei Modulen bestehende Smart Calf System unterstützt die Überwachung von Kälbern. Ihr Verhalten sowie die Aufnahme von Milch oder Wasser […] Der Beitrag Das war die EuroTier 2016 erschien zuerst auf Feld und Stall - Agrar Shop.



Eintrag vom: 01:00:35 - 27.11.2016
Weidehaltung im Winter – Das solltest du jetzt beachten

Rinder können auch im Winter problemlos auf der Weide gehalten werden. Es gibt jedoch einige Dinge, die du während der kalten Jahreszeit beachten solltest. Eine „wintergerechte“ Weide hält der Witterung stand Schon die Auswahl der Winterweide hat einen großen Einfluss darauf wie „wintergerecht“ sie gestaltet werden kann. Um Trittschäden zu vermeiden eignen sich insbesondere Sandböden. Hier versickern Niederschläge schnell und der Boden kann besser abtrocknen. Zudem sollte die Besatzdichte der Fläche angepasst sein. Sind zu viele Tiere auf der Weide, zertreten sie den Boden und es bildet sich Morast. Trotz geeignetem Boden und angepasster Besatzdichte, können Regen und Tauwetter die Grasnarbe zerstören. In der Folge wird der Untergrund matschig und den Tieren steht kein Gras mehr zur Verfügung. Eine weitere Weide sollte deshalb zusätzlich als Ausweichmöglichkeit zur Verfügung stehen. Alle Weiden benötigen überdachte Futterstellen und einen Unterstand. Rinder, die Freilandhaltung gewohnt sind, entwickeln ein dickes Winterfell. Es schützt sie auf natürliche Weise vor der Kälte. Damit deine Tiere wirklich gut durch den Winter kommen, reicht das Fell allein aber nicht aus. Gerade das nasskalte Wetter, das wir in diesem November erleben, kann ohne Schutz gefährlich werden. Ein durchnässtes Fell verliert seinen wärmenden Effekt und die Tiere kühlen aus. Ein Unterstand auf der Weide kann das verhindern. Er schützt vor Wind und Regen und bietet den Rindern einen trockenen Platz, an dem sie sich ablegen können. Ein idealer Unterstand ist an mindestens zwei Seiten geschlossen, überdacht und bietet allen Tieren gleichzeitig Platz. Das Futter muss der Jahreszeit angepasst werden Neben der Weide muss auch das Futter den Bedingungen des Winters angepasst werden. In den Wintermonaten nimmt das Weidewachstum ab und den Rindern steht weniger nährstoffreiche Nahrung zur Verfügung. Gleichzeitig haben die Tiere einen höheren Nahrungsbedarf, da das kalte Wetter ihnen mehr abverlangt. Angepasst an die Restaufwuchsmenge muss ihnen daher zusätzliches Futter zur Verfügung gestellt werden. Hier eignet sich besonders strukturiertes Grundfutter. Wichtig ist, dass der Bedarf von Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen gedeckt wird. Sie sind insbesondere für den Stoffwechsel von großer Bedeutung und damit auch für die Gesundheit deiner Rinder. Du kannst zum Beispiel Leckschalen anbieten oder das Grundfutter durch Ergänzungsfutter […] Der Beitrag Weidehaltung im Winter – Das solltest du jetzt beachten erschien zuerst auf Feld und Stall - Agrar Shop.



Eintrag vom: 00:30:58 - 20.11.2016
1 
 
   
  RSS-Feed finden
 
Suche:
Kategorie:
 
   
  Neue Feeds
 

11-2017 - Ihre Anzeige erscheint oft nicht nur im KMB Anzeigenservice, sondern sie ist auch über Google.de erreichbar.

Ihre Anzeige erscheint oft nicht nur im KMB Anzeigenservice, sondern sie ist auch über Google.de erreichbar. Durch die Übertragung an die Suchmaschinen - Google, erreichen sie durch diesen Anzeigenverteiler einen sehr großen Interessentenkreis und ihre Anzeige versickert nicht in dubiosen Anzeigenmärkten mit Hunderten von "Rückmails".

http://www.kmb-service.de
Einträge: 33 hinzugefügt am: 21.11.2017 - 22:07:09
Kategorie: Gesellschaft  

Seit 1992 sind wir Ihr zuverlässiger Weiterbildungspartner und liefern mit unseren Seminaren und Workshops Praxiswissen auf dem neuesten Stand der Technik in der IT

Wir bieten bundesweit und in der Schweiz herstellerneutrale IT Seminare, Workshops, Coachings und individuelle Firmenkurse in eigenen Räumlichkeiten oder beim Kunden vor Ort an. IFTT Consult steht seit 1992 für Erfahrung im Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung mit Fokus auf den Themenbereich der IT. Hochqualifizierte, praxiserfahrene Referenten vermitteln in allen Seminaren Fachwissen aus erster Hand. Um Ihnen die Gewähr zu geben, dass Sie die vielen Informationen, Tipps und Tricks auch wirklich zum gewünschten Zeitpunkt erhalten, geben wir Ihnen auf alle unsere Seminare und Workshops eine Durchführungsgarantie. Schon ab 2 Teilnehmern (bei Intensiv-Kursen ab 3 Teilnehmern) führen wir für Sie alle Seminare garantiert durch! Sie haben Fragen zu unserem Kursprogramm oder wünschen eine umfassende Beratung? Unser Beraterteam ist jederzeit für Sie da, und auch Ihre schriftlichen Anfragen werden von uns selbstverständlich umgehend beantwortet. Im Rahmen unserer Bürotage geben wir Ihnen deshalb eine 24h Rückrufgarantie!

https://www.IFTT-Consult.de
Einträge: 15 hinzugefügt am: 21.11.2017 - 11:20:14
Kategorie: Webmaster   exportieren

Seminare am Institut für Logotherapie Nürnberg

Seminarangebot des Institut für Existenzanalyse und Logotherapie, Ulrich Oechsle und Prof. Dr. Dieter Lotz, 90480 Nürnberg, Goldbachstraße 17

http://www.logotherapie-nuernberg.de/seminare/index.htm
Einträge: 14 hinzugefügt am: 20.11.2017 - 19:52:09
Kategorie: Gesundheit   exportieren

Ihre Landingpage in den Top10 von besten Suchmaschinen? Auch Sie können dafür Gedanken machen, dass Sie eine Top Platzierung für Ihre Homepage herkommen! Im

Wer seine Internetseite als Top Platzierung in den besten Suchmaschinen wie Google einquartieren möchte, sollte früh aufstehen. Während es mit Suchmaschinenoptimierung vor ein paar Jahren noch eine Kleinigkeit war, ist dies heute anders. Nicht nur die Konkurrenz wächst, sondern auch die Forderungen der Suchmaschinenbetreiber. Wer hier nicht mit Fleiß dabei ist, ist schnell weg vom Fenster. Es muss planmäßig gedacht und diszipliniert vorgegangen werden. Seiteninhaber haben sich somit immer wieder neuen Regeln zu besiegen, die von Google herausgestellt werden. SEO ist hier das Schlagwort, mit dem Google die Seitenbetreiber in seine Suchergebnisse mit unterbringt - oder eben nicht! Mit der Suchmaschinenoptimierung haben Sie in der Hand, auf welchem Platz Ihre Webseiten gerankt werden. Nicht nur der Inhalt der Homepage ist dabei maßgeblich, sondern auch die Qualität der Homepage selbst

https://nabenhauer-consulting.com/google-top-platzierung
Einträge: 9 hinzugefügt am: 20.11.2017 - 08:48:10
Kategorie: Affiliates - Partnerprogramme   exportieren

Marketing - Online Marketing leistet Schützenhilfe bei der Automatisierung des Vertriebs - für dauerhaften Unternehmenserfolg und kontinuierlich steigende Umsätze.

Im Marketing finden sich verschiedene Hinweise und aktuelle Informationen für alle, die sich mit dem Thema Online Marketing befassen. Vor allem dreht sich der Blog um das Thema der automatisierten Vertriebsanbahnung (PreSales Marketing System). Das PreSales Marketing System leistet Schützenhilfe bei der Automatisierung des Vertriebs - für dauerhaften Unternehmenserfolg und kontinuierlich steigende Umsätze. Neukunden werden automatisch angezogen, Kunden empfehlen Ihre Angebote begeistert weiter. Was es dazu braucht? Ein automatisierter Vertrieb und die sinnvolle Nutzung von Online Marketing samt klassischem Marketing.

http://www.rss-portal.biz
Einträge: 25 hinzugefügt am: 15.11.2017 - 11:43:39
Kategorie: Social Bookmark  

TYPO3 + Webdesign-Projekte - Die TYPO3 Agentur Simon aus Wuppertal

Neuigkeiten zu aktuellen Webdesign- und TYPO3-Projekten der TYPO3 Agentur Simon aus Wuppertal.

https://www.agentur-simon.de/
Einträge: 30 hinzugefügt am: 14.11.2017 - 12:20:42
Kategorie: Internet   exportieren

Gitarren Zubehör, das richtige Zubehör finden

Gitarren Zubehör, das richtige für sich finden. Was benötigen sie für ihre Gitarre? Hier gibt es die Empfehlungen.

http://produkt-magazin.blogspot.com/
Einträge: 1 hinzugefügt am: 13.11.2017 - 23:16:01
Kategorie: Blogs   exportieren

Mit Solaranlagen können Sie sehr gut Steuern sparen. Denn eine Investition in eine Solaranlage ist nicht nur wirtschaftlich rentabel sondern auch steuerlich hochattraktiv:

Mit Solaranlagen können Sie sehr gut Steuern sparen. Denn eine Investition in eine Solaranlage ist nicht nur wirtschaftlich rentabel sondern auch steuerlich hochattraktiv: Solaranlagen sind steuerrechtlich „bewegliche Wirtschaftsgüter“. Daher können die Investoren von Solaranlagen - wie Maschinen - bis zu 40 Prozent der Investitionskosten bereits vor Erstellung steuerlich geltend machen. Der Investitionsabzugsbetrag ist auf 200.000 EUR pro Projekt begrenzt. Nach Bildung des Investitionsabzugsbetrags haben Sie drei Jahre Zeit zu investieren. d. h. Sie können drei Jahre im Voraus Steuern sparen, ohne einen Euro gezahlt zu haben. Sie müssen nur glaubhaft die Investitionsabsicht nachweisen. Ihr Steuerberater zeigt Ihnen gerne, wie das geht. Weitere 20 Prozent der restlichen Anschaffungskosten können Sie im Jahr der Anschaffung und den vier folgenden Jahren geltend machen. (Sonder-Abschreibung von 20 % der Kosten ( § 7g Abs. 5 EStG) Da Sie diese Verteilung erst mit Abgabe der Steuererklärung festlegen, ist das ein weiteres interessantes Gestaltungsinstrument. Praxistipp: Nach Ausschöpfen der Sonderabschreibung, spätestens jedoch nach fünf Jahren, wird eine neue Bemessungsgrundlage gebildet und in den Folgejahren so gleichmäßig verteilt, dass die gesamte Solaranlage innerhalb von 20 Jahren abgeschrieben ist. Wird die Sonderabschreibung im Jahr der Inbetriebnahme vollständig in Anspruch genommen, verschenkt man die höhere lineare Abschreibung, da der Bezugszeitraum der Sonderabschreibung fünf ist. Auf diesen Zeitraum kann die Sonderabschreibung frei verteilt werden. Das Verkürzen des Bezugszeitraumes der Sonderabschreibung verhindern Sie, indem Sie erst im fünften Jahr nach Inbetriebnahme einen kleinen Betrag im Rahmen der Sonderabschreibung absetzen. Die gewerblichen Einnahmen aus dem Solarstrom müssen im Gegenzug versteuert werden. Finanzierungszinsen und Betriebskosten werden davon abgezogen. Da wir keine Steuerberatung betreiben dürfen, arbeiten wir sehr gerne mit ihrem Steuerberater zusammen. Joachim Kraus, der Gründer von Kraus Finanz hat mehr als 100 Solarprojekte gemeinsam mit den Steuerberatern seiner Kunden erfolgreich durchgeführt. Es ist ständig auf der Suche nach interessanten Geldanlagen in Sachwerte vorzugsweise in Solaranlagen. Darauf ist er seit 1984 spezialisiert. Geldanlagen in Solaranlagen sind steuerlich attraktiv und haben 20 Jahre gesetzlich geregelte Einnahmen. Dadurch wird Rendite planbar. Kraus Finanz empfiehlt verschiedene Geldanlagen in Sachwerte - vor allem in Solaranlagen.

http://www.krausfinanz.de
Einträge: 23 hinzugefügt am: 13.11.2017 - 09:28:30
Kategorie: Finanzwelt  

Nabenhauer Consulting, Webinar - Das Social Media Marketing Webinar für Unternehmer, die mit einem 5-Minuten-Budget ihre Social Media Aktivitäten erfolgreich starten wollen - kostenfrei & vom Profi

Social Media ist ein Zeitfresser - wenn es nicht ordentlich, effektiv und mit ausreichend Grundkenntnissen eingesetzt wird. Warum? Weil dann nur selten effektiv das Potenzial eines sozialen Netzwerkes ausgeschöpft wird. Das Social Media Marketing Webinar für Unternehmer, die mit einem 5-Minuten-Budget ihre Social Media Aktivitäten erfolgreich starten wollen - kostenfrei & vom Profi. Mit diesem Webinar ändert sich für Unternehmer der Umgang mit Social Media und Online Marketing Netzwerken. Denn dann wird mit einem 5-Minuten-Budget machbar, was vorher aus zeitlichen Gründen nie umgesetzt wurde.

http://nabenhauer-consulting-webinare.com
Einträge: 8 hinzugefügt am: 13.11.2017 - 08:51:21
Kategorie: Dienstleistungen  

Nabenhauer Consulting, Marketing - Online Marketing leistet Schützenhilfe bei der Automatisierung des Vertriebs - für dauerhaften Unternehmenserfolg und kontinuierlich steigende Umsätze.

Im PreSales Marketing finden sich verschiedene Hinweise und aktuelle Informationen für alle, die sich mit dem Thema Online Marketing befassen. Vor allem dreht sich der Blog um das Thema der automatisierten Vertriebsanbahnung (PreSales Marketing System). Das PreSales Marketing System leistet Schützenhilfe bei der Automatisierung des Vertriebs - für dauerhaften Unternehmenserfolg und kontinuierlich steigende Umsätze. Neukunden werden automatisch angezogen, Kunden empfehlen Ihre Angebote begeistert weiter. Was es dazu braucht? Ein automatisierter Vertrieb und die sinnvolle Nutzung von Online Marketing samt klassischem Marketing.

http://nabenhauer-consulting-marketing.com
Einträge: 8 hinzugefügt am: 13.11.2017 - 08:27:43
Kategorie: Affiliates - Partnerprogramme  
 
   
Kontakt - Impressum Startseite Neue Feeds
Sitemap | SEO